Isola Dei Gabbiani Sept. 2006

Fr. 15.09.2006 – Sa. 23.09.2006

SARDINIEN (Porto Pollo)
mit Robert und Veronika

Campingplatz:  Isola Dei Gabbiani

Freitag über Milano-Parma bis Livorno, am Hafen übernachtet. Morgens mit Sardenia-Ferries nach Olbia (Golfo Arancia) und dann nach Porto Pollo wo wir auf Robert und Veronika getroffen sind.

Veronika hatte ziemliche Komplikationen mit ihrer Schwangerschaft und hat leider ab Sonntag den Urlaub im Spital in Olbia verbracht….

Die Woche haben wir völlig entspannend am Campingplatz verbracht, Surfen, dösen in den Dünen, …. Robert dagegen hatte ziemlich Stress und mehr oder weniger am Telefon versucht die Situation und die Rückbringung zu organisieren.

Freitag – nach einem letzten Krankenhausbesuch bei Veronika sind wir zum Hafen gefahren um am Sonntag morgens einzuchecken. Die selbe Strecke wie bei der Herfahrt zurück. Veronika ist zwischenzeitlich mit einem Flugzeug über Friedrichshafen zurückgeflogen.

P.S. zig Fotos mit meiner neuen Digi-Cam geschossen 🙂

dsc_1554dsc_1528dsc_1523dsc_1503dsc_1485dsc_1438dsc_1432dsc_1429dsc_1422dsc_1416dsc_1410dsc_1386dsc_1339dsc_1336dsc_1335dsc_1282dsc_1278dsc_1247dsc_1245dsc_1557

Kurzausflug in die Toscana

11.08.2006 – 15.08.2006
km 231.220 – 232.796 km

Abfahrt Fr. 11.08.2006 – 13:15 Uhr

über Bellinzona, Chiasso, Mailand, Parma, La Spezia in die Toskana. Gegen ca. 21:30 uhr auf einer Raststätte kurz nach Livorno Halt gemacht, mit Schrecken festgestellt, dass der Bus Kühlwasser verliert und dann auf der Raststätte übernachtet.

Sa. 12.08.2006

Bis nach Grosetto weitergefahren und den Giardino dei Tarocchi von Niki de Saint Phalle zum Zweiten mal besucht. Öffnete erst um 14:30 Uhr. Zwischenzeit mit guten Gesprächen am Parkplatz verbracht. Im Garten ca. 300 Photo geschossen.

So. 13.08.2006

Campingplatz Etraia in Marina Di Castagneto Carducci. Gemütlicher Tag am Campingplatz, am Abend feinen Spaziergang. Camping während der Hochsaison ist eine neue Erfahrung.

Mo. 14.08.2006

Wieder gemütlicher Tag am Campingplatz.

Die. 15.08.2006

Rückreise nach Hause über die selbe Strecke wie Hinfahrt.
Zuhause festgestellt, dass Servo- und Motoröl ausgekommen ist.

dsc_0936 dsc_0774 dsc_0779 dsc_0784 dsc_0785 dsc_0787 dsc_0793 dsc_0804 dsc_0819 dsc_0849 dsc_0885 dsc_0893 dsc_0903 dsc_0925

Korsika 2006

km 229.325 – 231.025
11.06. – 25.06.2006

So. 11.06.2006

Stressfrei genießen wir die Fahrt nach Savonna, um ca. 13:45 Uhr Abfahrt in Feldkirch mit 2 kurzen Zwischenstopps über Torino um ca. 20:00 in Savonna angekommen.

Stressfrei darum, weil wir das 1. Mal keine Fähre im Voraus gebucht hatte. War kein Problem – haben sogar noch einen Jackpot-Tarif vor Ort bekommen. Und das 1. Mal haben wir uns eine Kabine gegönnt (65 € / nach unserer Erfahrung bei Überfahrt nach Olbia eine kluge Entscheidung).

23 Uhr Abfahrt in Savonna … da haben wir bereits geschlafen.

Mo. 12.06.2006

7 Uhr Ankunft in Bastia

Altbewährt und gut – Strand von La Marana. Gemütlicher Beginn des Urlaubs. Um 11 Uhr beschließen wir den Campingplatz San Damiano – ebenfalls altbekannt – anzusteuern und nach etwas Sonne, Wärme und Ruhe tankend den Beginn unserers 14 tägigen Aufenthalts zu beginnen. Das entspricht gleichtzeitig auch in etwa unserem Tagesablauf 🙂
dscn3017

Die. 13.05.2006

Von der Sonne geweckt um ca. 8 Uhr aufgestanden, gefrühstückt und am Strand spaziert.

Um ca. 10:30 Uhr den Strand entlang zum Früchtehändler in P. de Chiurilino gelaufen, eingekauft und 3/4 hr lang zurück zum Campingplatz gelaufen. Gemütlicher Nachmittag.

dscn2958
Mit. 14.06.2006

Ortswechsel – genug vom faulen Dasein am Strand. Zuerst die N193 nach Süden, dann auf die N193 Richtung Corte, bei Porte Leccia auf die D71 hoch auf 985m zum Col de Prato. Ausgangspunkt der Wanderung zum Monte San Petrone (Rother Nr. 4), 1.767m. Berühmt für den super Ausblick. Mühsamer Aufstieg da wir ziemlich untrainiert sind – nur Elly hat´s locker. Ausblick war nicht – Nebel am Gipfel.

dscn2980

Zurück dann mit Ziel Corte weitergefahren. Einkaufen im Casino-Supermarkt und – altbekannt – Campingplatz U Sognu. Die Pizza trieb uns hierher!

dscn2970

Do. 15.06.2006 / Corte / Campingplatz U Sognu

Zuerst noch übermütig mit Ziel einer Tour im Restonica Tal ziemlich ernüchtert von der offentsichtlich miesen Kondition beschlossen wir eine gemütliche Wanderung ins Tavignano-Tal zu den Gumpen zu machen. 2,5 h Hinweg – schwimmen und jausen – 2 h bei Hitze retour = K.O. … zum Grillen hat´s grad noch gereicht 🙂

dscn2996

Fr. 16.06.2006 / Corte / Campingplatz U Sognu

Das eigentlich nächste Ziel Asco-Tal müssen wir verschieben da Elly´s Pfoten rebellieren. Also beschließen wir einen gemütlichen Tag zu machen und fahren die N193 bis Ponte Leccia, auf der N197 Richtung Calvi und nach I´lle Rousse auf der D151 nach Pigna – ein liebliches Dorf mit schönem Töpfer-Handwerk.

dscn2967

Dann über die D71 wieder zurück zur N197 und weiter Richtung Calvi. Ca. 2km vor Calvi auf dem Campingplatz Paduella eingecheckt. Sehr schöner, schattiger Platz gefunden. Zu empfehlen. Gemütliche Strandwanderung, sonst nix mehr.

Sa. 17.06.2006 / Calvi / Campingplatz Paduella

Calvi besucht – das Wetter am Vormittag sehr wolkig mit einzelnen Regentropfen. Campingplatz direkt neben dem Feriendorf “störrischer Esel”….

Wieder gemütlicher Strandspaziergang und lesen. Im Supermarkt in der Nähe einen frischen Fisch gekauft und lecker gekocht … Shark!

So. 18.06.2006 / Calvi / Campingplatz Paduella

Beschließen heute Richtung Porto weiterzufahren. Das Wetter ist nicht mehr so wolkenlos und klar wie die letzten Tage, aber heiß und schwül.

Über die D81 nach Süden und dann – der Bewegung zu liebe – auf der D251 bis nach Bonifato, dem Ausgangspunkt der Wand Nr. 9 im Rother Wanderführer – zum Bocca di Bonassa 1153m. Heiß – und 1,5 l. Wasser sind zu wenig für uns drei !

dscn2973

Ca. 4 hr. später fahren wir zurück auf die D81, welche ab dem Col de Palmarella auf ca. 11 km eine Baustelle (= Schotterpiste) ist. Ziemlich durch gerüttelt zweigen wir bei Osani auf die D424 Richtung Plage de Gradella ab und steuern dem idylisch gelegenen Campingplatz E Gradella an. Sehr freundlicher Betreiber und ca. 300m zum Steinstrand in schöner Bucht.

Mo. 19.06.2006 / Osani / Campingplatz E Gradelle

Wir genießen die Ruhe und – da der Campingplatz nahezu leer ist – die Stille, lesen, ruhen uns – und vor allem Elly – aus, liegen am Strand, schwimmen im Meer bis Agnes von einem unbekannten Wassergetier gestreift wird ….

dscn2988

Die. 20.06.2006 / Osani / Campingplatz E Gradelle

Die Ruhe wird zum Überdruss – wir wollen wieder mehr unter die Menschen. Zu einsam ist auch nichts. Wir brechen auf. Auf der D81 nach Porto, den ewigen Weg auf der D84 nach Osten durch wunderschöne Felslandschaften bis nach Albertacca, dann auf der D318 nach Calasima, dem mit 1.095m höchsten Ort in Korsika, Ausgangspunkt für die Wanderung Nr. 43 ins Virutal. Wir genießen den Ausblick auf den Paglia Orta – den angeblich schönsten Berg von Korsika.

dscn3007

dscn3003

Danach wieder auf der D84 Richtung Bastia, auf die N193 mit Zwischenstop in Ponte Leccia im SuperU um einen Megaeinkauf zu machen (121 €). Weiter Richtung Bastia mit ziel Campingplatz San Damiano. Der Kreis schließt sich.

Mit. 21.06.2006 / P.la Marana / Camping San Damiano

Gemütlicher Lesetag am Campingplatz am Strand. Wir stellen fest, dass wir wegen der guten Sonnenschutzcreme (LSF 32) bis dato kaum braun geworden sind. Was ist das bloß für ein Urlaub ? 😉

Do. 22.06.2006 / P.la Marana / Camping San Damiano

Abreisetag. Wir packen zusammen und verlassen den Campingplatz um ca. 10:15 Uhr. Unsere Fähre legt um 21 Uhr in Bastia ab. Wir haben also mehr als ausreichend Zeit und beschließen daher St. Florent noch zu besuchen. Über die N193 bis Casatorra, dann auf der D62 – einer schönen korischen Straße auf die D82 die uns nach St. Florent bringt.

Ein freundlicher Campingkollege überlässt uns seinen Parkplatz. Wir schlendern durch sie eher weniger ansprechende Touristenstadt und reisen nach nicht mal 1/2 hr wieder ab. Das war eine Niete!

Noch immer mehr als genügend Zeit – also auf nach I´lle Rousse. Auf 1.000 Kurcen der D81 nach Westen, bis wir glücklich wieder auf einer “normalen” Straße – der N1197 – ankommen. Arme Elly!

Um ca. 12:15 Uhr in I´lle Rousse stehen wir vor größtenteils geschlossenen Geschäften. Nur die Touri-Shop´s sind geöffnet. War wieder nix! Frustriert und langsam der Erkenntnis näher, dass ein gemütlicher Strandtag gescheiter gewesen wäre, fahren wir wieder retour. Nicht mehr die kurvige Strece – nein – diesmal soll schneller gehen. N1197 bis Ponte Leccia, N193 bis Casamozza, dann auf die D10 und D107 bis Plage de la Marana. Schöner feiner Strand, aber zuviele freilaufende Hunde. Elly wird attakiert. Genervt fahren wir wieder ab. Inzwischen ist es 18 Uhr.

An einem uns bekannten Platz bei Plage de Chiurlino pausen wir, machen einen letzten Strandbesuch und fahren um 19 Uhr zum Hafen – und direkt in die Fähre. Noch in der Garage treffen wir Annemarie und Gerhard M. mit denen wir später noch ein wenig plauschen. Später ab in die Kabine.

Fr. 23.06.2006 / Fähre Bastia – Savonna (Corsica Ferries)

Pünktlich um 7 Uhr verlassen wir die Fähre und fahren über Mailand Richtung Chiasso, bei Como-Nord ab und entlang dem Comosee zum Campingplatz Piccolo, wo wir uns mit Veronika und Robert verabredet haben.

Ankunft in Domasso um ca. 11:15 Uhr. Gemütlich im Supermarkt eingekauft und dann eingecheckt. Gegen 18:15 Uhr sind die Beiden gekommen. Später dann im Dorm in einer Osteria essen gegangen.

Sa. 24.06.2006 / Domasso / Camping Piccolo

Gemütlicher, fauler Tag am See. Robert ging Surfen. Am Abend Pizza essen, Eis, …

dscn3015

So. 25.06.2006 / Domasso / Camping Piccolo

Nach gemütlichem Frühstück um ca. 10:30 Uhr über den Splügen nach Feldkirch gefahren