Retter-Projekt Teil 5

Es gibt wieder neue Einblick in das Retter-Projekt :
Ein kleines Highlight sind die neun Türscharniere und abschwenkbare Spiegelhalter von Offroad-Monkey. Das geniale dabei – diese sind a) aus Alu und somit vor Rost geschützt und b) mit einem Schmiernippel versehen – also keine schwergängigen Türe mehr 🙂 

Der Fahrerhimmel ist nun auch eingebaut und auch die Frontpartie sieht langsam wieder wie ein Defender aus – leider hat der Klimakühler den Geist aufgegeben und musst – wie auch die Dieselpumpe – erneuert werden.

Im Rückblick sind dann unter der ganzen Hülle doch mehr Teile in einem eher mäßig guten Zustand gewesen als erwartet. Auch die Elektronik welche nachträglich in das Fahzeug einbaut wurde (z.B. Standheizung, Batteriemanagement, Winde usw) hat der Retter Manufaktur einiges mehr Kopfweh bereitet als anfangs angenommen.

Der Umstieg auf die AT Bereifung anstelle der bisherigen MUD-Terrain-Reifen ist vollzogen. Ich bin schon sehr neugierig darauf, wie sich diese im Fahrverhalten dann zeigen. Die MUD waren dann noch sehr, sehr lauf auf Strecke und bei Regenfahrbahn eher mäßig spannend. Auf jeden Fall sind sie optisch ein Hingucker.

Und der Motortestlauf ist erfolgreiche absolviert !

Veröffentlicht in Silberrücken.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert